Viele Unternehmen ächzen unter der Last alter und unproduktiver Verbindlichkeiten. Die Ursachen für finanzielle Altlasten können vielfältig sein. Etwa die Übernahme hoch verschuldeter Unternehmen in Wege der Unternehmensübergabe innerhalb der Familie.

Oder ein zu hoher Kaufpreis bei Übernahme eines Dritten oder schlicht auch Lasten, die sich in Fehlinvestitionen aus der Vergangenheit begründen, deren Return-on-Investment sich nicht wie erhofft eingestellt hat.

Die Bedienung von Zins und Tilgung alter Verbindlichkeiten stellen eine Belastung für das Unternehmen dar, die die Möglichkeit zu Investitionen etwa in Forschung und Entwicklung oder IT-gestützte Betriebsorganisation stark einschränkt. Kommen zu diesen Altlasten dann weitere negative Einflussfaktoren, wie durch das Unternehmen nicht beeinflussbare konjunkturelle Schwankungen oder auch andere Krisen hinzu, droht vielen Unternehmen schnell die Illiquidität und Überschuldung und letztlich dann die Insolvenz.

Empfehlung

Eine sorgfältige Analyse der betriebswirtschaftlichen Rahmendaten mit dem Vergleich unternehmens- und branchenrelevanter Kennziffern gibt Aufschluss darüber, wie es um die Unternehmenssituation vor dem Hintergrund einer belastbaren Unternehmensfinanzierung bestellt ist. Stellt sich hierbei heraus, dass Altlasten ein latentes oder ganz akutes Insolvenzrisiko darstellen, ist in jedem Falle eine alternative Finanzierung und Umschuldung anzustreben und zu prüfen. Auch die Prüfung und Recherche ggf. zur Verfügung stehender öffentlicher Förderprogramme sollte in die Betrachtung miteinbezogen werden.

Die Zielsetzung besteht darin, die Liquiditätssituation durch geringere Kapitaldienste zu verbessern. In Abhängigkeit von der Bonität des Unternehmens und des Zinsniveaus können hierbei Zinsvorteile erzielt oder durch die Prolongation von Darlehenslaufzeiten Liquidität freigesetzt werden.

Die Finanzierungsexperten der Provenio Unternehmensberatung erstellen sorgfältige betriebswirtschaftliche Analysen und unterstützen Unternehmen bei der Umschuldung von Altlasten und ggf. der Generierung von Fördermitteln und öffentlicher Darlehen bis hin zur Lokalisierung und Verhandlungsführung mit potenziellen Finanzierungspartnern.